Wunder spiegeln Gottes ewige Liebe. Sie schenken heißt, sich an ihn zu erinnern und durch die Erinnerung an ihn die Welt zu erlösen.

1. 1Was wir vergeben, wird ein
Teil von uns, so wie wir uns wahrnehmen. 2Der
Sohn Gottes vereinigt alle Dinge in
sich, wie du ihn schufst. 3Die
Erinnerung an dich hängt von
seiner Vergebung ab. 4Das, was er ist, ist von seinen Gedanken unbeeinflusst.
5Doch das, worauf er schaut, ist ihre direkte Folge. 6Daher,
mein Vater, möchte ich mich an
dich wenden. 7Nur die
Erinnerung an dich wird mich
befreien. 8Und nur meine Vergebung lehrt mich, die Erinnerung an
dich zu mir zurückkehren zu
lassen und sie in Dankbarkeit der Welt zu geben.

2. 1Und während wir Wunder von
ihm sammeln, wollen wir fürwahr dankbar
sein. 2Denn wenn wir uns an ihn
erinnern, wird sein Sohn uns
zurückerstattet werden in der Wirklichkeit der
Liebe.