Mein sündenloser Bruder ist mein Führer zum Frieden. Mein sündiger Bruder ist mein Führer zum Schmerz. Und welchen ich zu sehen wähle, den werde ich erblicken.

1. 1Wer ist mein Bruder sonst,
wenn nicht dein heiliger
Sohn? 2Und wenn ich ihn als
sündig sehe, erkläre ich mich selbst zum Sünder, nicht zum
Sohn Gottes, allein und ohne Freund in
einer Welt voll Angst und Furcht. 3Doch diese Wahrnehmung ist eine
Wahl, die ich treffe und die ich aufgeben kann. 4Ich kann auch
meinen Bruder sündenlos sehen, als deinen
heiligen Sohn. 5Und
mit dieser Wahl sehe ich meine Sündenlosigkeit, meinen immer währenden
Tröster und
Freund neben mir und meinen Weg sicher und klar. 6So
wähle denn für mich, mein Vater,
durch deine Stimme. 7Denn
er allein urteilt in
deinem Namen.