lesson-86.html

Heute sind die
folgenden Gedanken zu wiederholen:

1. (71) 1Nur
Gottes Heilsplan wird funktionieren.

2Es ist sinnlos, dass
ich fieberhaft nach der Erlösung suche. 3Ich habe sie in vielen
Menschen und in vielen Dingen gesehen, doch als ich danach griff, war sie nicht
dort. 4Ich habe mich darin geirrt, wo sie ist. 5Ich habe
mich darin geirrt, was sie ist. 6Ich will nicht länger umsonst
danach suchen. 7Nur Gottes Heilsplan
wird funktionieren. 8Und ich werde frohlocken, weil
sein Plan nie misslingen kann.

2. 1Dies sind einige Vorschläge,
um diesen Gedanken im konkreten Fall anzuwenden:

2Gottes Heilsplan wird mich von meiner
Wahrnehmung dieser Sache erlösen.
3Dies ist keine Ausnahme in Gottes Plan
zu meinem Heil.
4Lass mich dies nur im Licht von Gottes Heilsplan
wahrnehmen.

3. (72) 1Groll hegen ist ein
Angriff auf Gottes Heilsplan.

2Groll hegen ist ein
Versuch, zu beweisen, dass Gottes Heilsplan
nicht gelingen wird. 3Doch nur sein
Plan wird funktionieren. 4Durch Groll schließe ich daher
meine einzige Hoffnung auf Erlösung aus meinem Bewusstsein aus. 5Ich
möchte mir das, was zu meinem eigenen Besten ist, nicht mehr auf diese
wahnsinnige Weise vereiteln. 6Ich möchte
Gottes Heilsplan annehmen und glücklich sein.

4. 1Konkrete Anwendungen dieses
Gedankens könnten in folgender Form auftreten:

2Ich wähle zwischen Fehlwahrnehmung und Erlösung, während ich dies betrachte.
3Sehe ich in diesem einen Grund für Groll, so werde ich den Grund für meine Erlösung
nicht sehen.
4Dies verlangt nach Erlösung und nicht nach Angriff.