In der Stille empfange ich heute Gottes Wort.

1. 1Lass dies einen Tag des
Schweigens und des stillen Horchens sein. 2Dein
Vater will, dass du
sein Wort heute vernimmst.
3Er ruft dir zu aus deines Geistes
Tiefe, wo er weilt. 4Höre
ihn heute. 5Kein
Frieden ist möglich, solange nicht sein
Wort

rund um die Welt gehört wird, solange nicht dein Geist, in stillem
Horchen, die Botschaft annimmt, die die Welt vernehmen muss, um die stille Zeit
des Friedens einzuleiten.

2. 1Diese Welt wird sich durch
dich verändern. 2Kein anderes Mittel kann sie erlösen, denn
Gottes Plan ist einfach dieser: Der
Sohn Gottes hat die Freiheit, sich
selber zu erlösen; ihm ist Gottes Wort gegeben,
dass es ihm ein Führer sei, der
immerdar in seinem Geist ist und ihm zur Seite steht, um ihn in Sicherheit zu
seines Vaters Haus zu führen,
nach seinem eigenen Willen, der immerdar so frei ist wie der Wille
Gottes. 3Er wird nicht durch
Zwang angeleitet, sondern nur durch Liebe. 4Über ihn wird nicht
geurteilt, er wird nur geheiligt.

3. 1In der Stille wollen wir heute
Gottes Stimme hören, ohne
Einmischung unserer unbedeutenden Gedanken, ohne unsere persönlichen Wünsche
und ohne jede Beurteilung seines heiligen
Wortes. 2Wir wollen
heute nicht über uns urteilen, denn was wir sind, kann nicht beurteilt werden. 3Wir
stehen abseits allen Urteils, das die Welt dem
Sohn Gottes auferlegt hat. 4Sie erkennt ihn nicht.
5Heute wollen wir nicht auf die Welt hören, sondern in Schweigen
Gottes Wort erwarten.

4. 1Höre, heiliger
Sohn Gottes, deinen
Vater sprechen.
2Seine Stimme möchte dir
sein heiliges
Wort geben, um auf der ganzen Welt die Kunde der Erlösung und
die heilige Zeit des Friedens zu verbreiten. 3Heute versammeln wir
uns um den Thron Gottes, den
stillen Ort im Geist, wo er auf
immer weilt, in der Heiligkeit, die er erschuf
und die er nie verlassen wird.

5. 1Er hat nicht gewartet, bis du
ihm deinen Geist zurückgibst, um dir
sein Wort zu geben.
2Er hat sich nicht
vor dir versteckt, während du eine kleine Weile von
ihm fortgegangen bist.
3Er hegt die Illusionen nicht, die du über dich selbst hegst.
4Er erkennt
seinen Sohn und will, dass er ein Teil von
ihm bleibt, seiner Träume ungeachtet
und ungeachtet seiner Verrücktheit, dass sein Wille nicht sein eigener sei.

6. 1Heute spricht
er zu dir.
2Seine Stimme wartet auf dein Schweigen,
denn sein Wort ist nicht zu
hören, solange nicht dein Geist eine Weile still ist und bedeutungslose Wünsche
beschwichtigt worden sind. 3Warte in der Stille auf
sein Wort. 4Ein Frieden ist
in dir, der heute angerufen werden kann, um dir zu helfen, deinen
allerheiligsten Geist darauf vorzubereiten, die
Stimme für seinen Schöpfer
sprechen zu hören.

7. 1Gib heute dreimal, zu Zeiten,
die am besten sich zum Schweigen eignen, je zehn Minuten, ausgesondert aus dem
Hören auf die Welt, und entscheide dich, stattdessen sanft auf
Gottes Wort zu horchen.
2Er spricht von näher als dein Herz zu
dir. 3Seine Stimme ist
näher als deine Hand. 4Seine
Liebe

ist alles, was du bist und was er
ist: das Gleiche wie du, und du das Gleiche wie
er.

8. 1Es ist deine Stimme, auf die
du hörst, während er zu dir
spricht. 2Es ist dein Wort, das er
spricht. 3Es ist das Wort
der Freiheit und des Friedens, der Einheit des Willens und des Sinns und
Zwecks, ohne jede Trennung noch Teilung im einzigen
Geist des Vaters und
des Sohnes. 4In der
Stille höre heute auf dein Selbst,
und lass dir von ihm sagen, dass
Gott nie
seinen Sohn verlassen hat und dass du nie dein
Selbst verlassen hast.

9. 1Sei einfach still. 2Du
wirst außer dieser keine Regel brauchen, damit dich deine Übung heute über das
Denken der Welt erhebe und deine Schau von den Augen des Körpers befreie. 3Sei
einfach still und horche. 4Du wirst das
Wort hören, in dem der Wille
Gottes
, des Sohnes, sich
mit dem Willen seines
Vaters verbindet und eins mit ihm ist,
ohne dass Illusionen vor dem gänzlich Unteilbaren und Wahren stehen. 5Sooft
heute eine Stunde vergeht, sei einen Augenblick lang still, und rufe dir in
Erinnerung, dass du an diesem Tag einen besonderen Zweck verfolgst: in der
Stille das Wort Gottes zu
empfangen.