Ich will mich heute nicht als begrenzt sehen.

1. 1Lass mich heute
Gottes Sohn erblicken und seine
Herrlichkeit bezeugen. 2Lass mich nicht versuchen, das heilige Licht
in ihm zu verschleiern und seine Stärke gemindert und zu Gebrechlichkeit
reduziert zu sehen noch die Mängel in ihm wahrzunehmen, mit denen ich seine
Souveränität angreifen möchte.

2. 1Er ist
dein Sohn, mein
Vater. 2Und heute möchte ich seine
Sanftheit sehen anstelle meiner Illusionen. 3Er ist, was ich bin,
und so wie ich ihn sehe, sehe ich mich selbst. 4Heute möchte ich
wahrheitsgemäß sehen, damit ich mich an diesem Tag endlich mit ihm
identifizieren möge.