Ich will mich daran erinnern, dass Gott mich schuf.

1. 1Vater, ich habe mich nicht selbst gemacht, obwohl ich in
meinem Wahnsinn dachte, ich hätte es getan. 2Doch als
dein Gedanke habe ich meine
Quelle nicht verlassen und bin Teil
dessen,
der mich schuf, geblieben.
3Dein Sohn, mein
Vater, ruft dich heute.
4Ich will mich daran erinnern, dass
du mich erschaffen hast. 5Ich will mich an meine
Identität erinnern. 6Und lass
meine Sündenlosigkeit wieder vor Christi
Schau erstehen, durch die ich heute auf meine Brüder und mich selbst
schauen möchte.

2. 1Jetzt ist unsere
Quelle erinnert, und in
ihr finden wir endlich unsere wahre
Identität. 2Heilig sind wir
fürwahr, weil unsere Quelle keine
Sünde kennen kann. 3Und wir, die wir
seine Söhne sind, sind einander gleich und
ihm gleich.