Ich will meine Rolle in Gottes Heilsplan akzeptieren.

1. 1Heute ist ein Tag besonderer
Hingabe. 2Heute wollen wir uns für nur eine Seite entscheiden. 3Wir
verbünden uns mit der Wahrheit und geben die Illusionen auf. 4Wir
werden nicht zwischen den beiden schwanken, sondern einen festen Stand für die
eine einnehmen. 5Wir geben
uns heute der Wahrheit hin und der Erlösung, so wie
Gott sie plante. 6Wir werden nicht behaupten, dass
sie etwas anderes sei. 7Wir werden nicht dort nach ihr suchen, wo
sie nicht ist. 8Froh nehmen wir sie an, so wie sie ist, und
übernehmen die Rolle, die Gott uns
zugewiesen hat.

2. 1Welches Glück, dass wir
gewiss sind! 2All unsere Zweifel legen wir heute weg und bekennen
uns zielgewiss zu unserer Entscheidung, dankbar, dass die Zweifel vergangen
sind und Sicherheit gekommen ist. 3Wir haben einen mächtigen Zweck
zu erfüllen, und uns ist alles gegeben, was wir brauchen, um das Ziel zu
erreichen. 4Kein einziger Fehler steht uns da im Weg. 5Denn
wir sind von Fehlern freigesprochen. 6All unsere Sünden sind
weggewaschen, wenn wir begreifen, dass sie bloß Fehler waren.

3. 1Die Schuldlosen haben
keine Angst, denn sie sind sicher und begreifen ihre Sicherheit. 2Weder
appellieren sie an Magie, noch erfinden sie Fluchtwege aus eingebildeten
Bedrohungen, die nicht wirklich sind. 3Sie ruhen in stiller Gewissheit,
dass sie tun werden, was zu tun ihnen gegeben ist. 4Sie zweifeln
nicht an ihren eigenen Fähigkeiten, weil sie wissen, dass ihre Funktion am
rechten Ort zur rechten Zeit vollständig erfüllt wird. 5Sie haben
sich so entschieden, wie wir uns heute entscheiden werden, auf dass wir ihre Gewissheit
teilen und sie noch dadurch mehren mögen, dass wir sie selber akzeptieren.

4. 1Sie werden bei uns
sein; all jene, die sich so entschieden haben, wie wir uns heute entscheiden,
werden uns freudig all das bieten, was sie gelernt, und alles, was sie gewonnen
haben. 2Und auch die Ungewissen schließen sich uns an, und indem sie
sich unsere Gewissheit borgen, verstärken sie sie noch. 3Derweil die
Ungeborenen den Ruf vernehmen werden, den wir hörten, und ihm nachkommen
werden, wenn sie gekommen sind, um ihre Wahl erneut zu treffen. 4Heute
entscheiden wir uns nicht nur für uns.

5. 1Ist es nicht jede
Stunde fünf Minuten deiner Zeit wert, das Glück, das
Gott dir gab, annehmen zu können? 2Ist es nicht
jede Stunde fünf Minuten wert, deine besondere Funktion hier zu begreifen? 3Sind
fünf Minuten nicht eine kleine Bitte, wenn man bedenkt, dass es eine so riesige
Belohnung zu gewinnen gibt, dass sie unermesslich ist? 4Du hast
schon mindestens tausendmal einen Handel abgeschlossen, in dem du verloren
hast.

6. 1Dies ist ein Angebot,
das die Befreiung von jeder Art von Schmerz verbürgt und eine Freude, die es in
der Welt nicht gibt. 2Du kannst ein wenig deiner Zeit für
Geistesfrieden und Zielsicherheit hingeben, mit der Aussicht auf vollständigen
Erfolg. 3Und da Zeit keine Bedeutung hat, wirst du um nichts gebeten
und bekommst als Gegengabe alles. 4Dies ist ein Handel, in dem du
nicht verlieren kannst. 5Und was du gewinnst, ist wirklich
unbegrenzt!

7. 1Gib
ihm heute jede Stunde deine winzige
Gabe von nur fünf Minuten. 2Er
wird den Worten, die du verwendest, wenn du den heutigen Gedanken übst,
die tiefe Überzeugung und Gewissheit geben, an denen es dir fehlt.
3Seine Worte werden sich mit den deinen
verbinden und jede Wiederholung des heutigen Gedankens zur völligen Hingabe
werden lassen, in einem so vollkommenen und sicheren Glauben dargebracht, wie
der seine an dich es ist.
4Sein Vertrauen auf dich wird Licht in
alle Worte bringen, die du sagst, und du wirst über ihren Klang hinausgehen zu
dem, was sie wirklich bedeuten. 5Heute übst du mit
ihm, indem du sagst:

6Ich will meine Rolle in Gottes Heilsplan
akzeptieren.

8. 1In jeden fünf Minuten,
die du mit ihm verbringst, wird
er deine Worte annehmen und sie dir
wiedergeben, in einem Glauben und einer Zuversicht erstrahlend, die so stark
sind und so unerschütterlich, dass sie die Welt mit Hoffnung und mit Freude
erhellen werden. 2Lass dir keine Gelegenheit entgehen, froher
Empfänger seiner Gaben zu sein,
damit du sie heute der Welt geben kannst.

9. 1Gib ihm die
Worte, er wird das Übrige tun.
2Er wird es dir ermöglichen, deine
besondere Funktion zu verstehen. 3Er
wird dir den Weg zum Glück eröffnen, und Frieden und Vertrauen werden
seine Gaben sein,
seine Antwort auf deine Worte.
4Er wird dir mit
seinem ganzen Glauben, seiner
ganzen Freude und Gewissheit erwidern, dass wahr ist, was du sagst. 5Du
wirst dann von ihm überzeugt sein,
der die Funktion kennt, die du
auf Erden wie im Himmel hast.
6Er wird in jeder Übungszeit, die du mit
ihm teilst, bei dir sein und jeden
Augenblick der Zeit, die du ihm schenkst,
gegen Zeitlosigkeit und Frieden tauschen.

10. 1Sieh auch die Stunde über zu,
die Zeit in froher Vorbereitung auf jene nächsten fünf Minuten zu verbringen,
die du erneut mit ihm verbringen
wirst. 2Wiederhole den Gedanken für den Tag, während du darauf wartest, dass die
frohe Zeit dir wieder naht. 3Wiederhole ihn oft, und vergiss nicht:
Jedes Mal, wenn du das tust, lässt du deinen Geist für die glückliche Zeit
bereit machen, die kommen wird.

11. 1Und wenn die Stunde um
ist und er wieder da ist, um eine
kleine Weile mit dir zu verbringen, sei dankbar und leg alle weltlichen
Aufgaben nieder, alle kleinen Gedanken und beschränkten Ideen, und teile wieder
eine glückliche Zeit mit ihm. 2Sag
ihm erneut, dass du die Rolle akzeptierst,
die er dir zugedacht und die zu
erfüllen er dir helfen möchte,
und er wird dir die Gewissheit
geben, dass du diese Wahl auch willst, die er
mit dir getroffen hat, und du mit ihm.