Ich gebe heute Gott mein Leben, damit er es lenke.

1. 1Vater, all meine Gedanken gebe ich heute
dir. 2Ich möchte keine
eigenen haben. 3An ihrer Statt gib du
mir deine eigenen. 4Ich
gebe dir ebenso alle meine Taten,
auf dass ich deinen Willen tun
möge, statt nach Zielen zu suchen, die nicht zu erlangen sind, und Zeit mit
nichtigen Einbildungen zu verschwenden. 5Heute komme ich zu
dir. 6Ich will zurücktreten
und dir einfach folgen. 7Sei
du der
Führer und ich der, der geführt wird und weder die Weisheit
des Unendlichen infrage stellt
noch die Liebe, deren
Zärtlichkeit ich nicht verstehen kann und die dennoch
deine vollkommene Gabe an mich ist.

2. 1Heute haben wir einen
Führer, der uns leitet. 2Und
während wir gemeinsam gehen, wollen wir ihm
diesen Tag geben ohne irgendeinen Vorbehalt. 3Dies ist
sein Tag. 4So ist es denn
ein Tag zahlloser Gottesgaben für uns.