Ich bin, wie Gott mich schuf.

1. 1Heute fahren wir mit dem einen
Gedanken fort, der vollständige Erlösung bringt; mit der einen Feststellung,
die jeder Form von Versuchung die Macht entzieht; der einen Idee, die das Ego
zum Schweigen bringt und es vollständig aufhebt. 2Du bist, wie
Gott dich schuf. 3Die
Geräusche dieser Welt verstummen, jeder Anblick dieser Welt verschwindet, und
alle Gedanken, die diese Welt jemals barg, werden von diesem einen Gedanken auf
ewig weggefegt. 4Hier ist die Erlösung vollbracht. 5Hier
ist die geistige Gesundheit wiederhergestellt.

2. 1Wahres Licht ist Stärke, und
Stärke ist Sündenlosigkeit. 2Wenn du so bleibst, wie
Gott dich schuf, dann musst du stark
sein, und Licht muss in dir sein. 3Er,
der deine Sündenlosigkeit sicherstellte,
muss auch der Bürge sein für Licht und Stärke. 4Du bist, wie
Gott dich schuf. 5Das Dunkel
kann die Herrlichkeit des Sohnes Gottes nicht
verschleiern. 6Du stehst im Licht, stark in der Sündenlosigkeit, in
welcher du erschaffen wurdest und in der du bis in alle Ewigkeit verbleiben
wirst.

3. 1Auch heute wollen wir die
ersten fünf Minuten jeder wachen Stunde auf den Versuch verwenden, die Wahrheit
in dir zu verspüren. 2Fang diese Zeiten der Erforschung mit diesen
Worten an:

3Ich bin, wie Gott mich schuf.
4Ich bin sein Sohn in alle Ewigkeit.

5Versuche nun, den
Sohn Gottes in dir zu erreichen. 6Dies
ist das Selbst, das nie gesündigt
hat noch sich ein Bildnis machte, die Wirklichkeit zu ersetzen. 7Dies
ist das Selbst, das sein Zuhause
in Gott nie verließ, um in Ungewissheit
auf der Welt zu wandeln. 8Dies ist das
Selbst, das weder
Angst kennt noch sich Verlust, Leid oder Tod vorstellen könnte.

4. 1Nichts wird von dir verlangt,
um dieses Ziel zu erreichen, außer alle Götzen und Selbstbildnisse wegzulegen,
über die Liste der Eigenschaften, der guten wie der schlechten, die du dir
zugeschrieben hast, hinauszugehen und in stiller Erwartung der Wahrheit zu
harren. 2Gott selbst versprach,
dass sie allen offenbart werde, die darum bitten. 3Du bittest jetzt.
4Du kannst nicht scheitern, weil er
nicht scheitern kann.

5. 1Wenn du der Anforderung nicht
genügst, die ersten fünf Minuten jeder Stunde für die Übung zu erübrigen, dann
rufe dir zumindest stündlich in Erinnerung:

2Ich bin, wie Gott mich schuf.
3Ich bin sein Sohn in alle Ewigkeit.

4Sage dir heute
häufig, dass du bist, wie Gott dich
schuf. 5Und vergewissere dich, dass du jedem, der dich zu reizen
scheint, mit diesen Worten begegnest:

6Du bist, wie Gott dich schuf.
7Du bist sein Sohn in alle Ewigkeit.

8Gib dir alle Mühe,
heute die stündlichen Übungen durchzuführen. 9Jede davon, die du
durchführst, wird ein Riesenschritt auf deine Befreiung hin sein und ein
Meilenstein auf dem Weg, dir das Denksystem anzueignen, das dieser Kurs
darlegt.