Ich bin umgeben von der Liebe Gottes.

1. 1Vater, du stehst
vor mir und hinter mir, neben mir, an dem Ort, wo ich mich selber sehe, und
überall, wohin ich gehe. 2Du bist
in allen Dingen, auf die ich schaue, in den Geräuschen, die ich höre, und in
jeder Hand, die nach der meinen greift. 3Die Zeit verschwindet in
dir, und der Ort wird ein
bedeutungsloser Glaube. 4Denn das, was
deinen Sohn umgibt und was ihn sicher hält, das ist die
Liebe selbst. 5Es gibt keine
Quelle außer dieser, und es gibt
nichts, was ihre Heiligkeit nicht
teilen, was jenseits deiner einen
Schöpfung stehen würde oder ohne jene Liebe
wäre, die alle Dinge in sich
selber hält.
6Vater,
dein Sohn ist wie du
selbst
. 7Wir kommen heute in
deinem eigenen Namen zu
dir, um in Frieden zu sein in
deiner ewig währenden Liebe.

2. 1Meine Brüder, verbindet
heute euch mit mir darin. 2Dies ist das Gebet der Erlösung. 3Müssen
wir uns nicht in dem verbinden, was die Welt erlösen wird, mit uns zugleich?