Ich bin für immer eine Wirkung Gottes.

1. 1Vater, ich wurde in deinem
Geist

erschaffen als ein heiliger Gedanke,
der sein Zuhause nie verlassen hat. 2Ich bin für immer
deine Wirkung, und
du bist meine
Ursache auf immer und auf ewig. 3So wie
du mich schufst, bin ich geblieben. 4Wo
du mich eingesetzt hast, dort
weile ich noch immer. 5Und alle
deine Eigenschaften weilen in mir, weil es
dein Wille ist, einen
Sohn zu haben, der seiner
Ursache so ähnlich ist, dass
Ursache und ihre
Wirkung nicht zu unterscheiden sind. 6Lass
mich erkennen, dass ich eine Wirkung
Gottes

bin; so habe ich die Macht, so wie
du zu erschaffen. 7Und so, wie es im
Himmel ist, so ist es auch auf Erden.
8Deinem Plan folge ich hier, und am Ende
erkenne ich, dass du deine Wirkungen
in den ruhigen Himmel deiner Liebe einsammeln
wirst, wo die Erde dahinschwinden wird und alle getrennten Gedanken sich in
Herrlichkeit als Gottes Sohn vereinen
werden.

2. 1Lass uns heute die Erde
verschwinden sehen, zuerst verwandelt und dann, vergeben, ganz in
Gottes heiligen
Willen hinein verblassen.