Ich bin für die Erlösung der Welt gekommen.

1. 1Hier ist ein Gedanke, von dem
alle Arroganz entfernt worden ist und in dem nur die Wahrheit bleibt. 2Denn
Arroganz widersetzt sich der Wahrheit. 3Doch wenn es keine Arroganz
gibt, wird die Wahrheit unverzüglich kommen und den Raum ausfüllen, den das Ego
durch Lügen unbesetzt gelassen hat. 4Nur das Ego kann begrenzt sein,
und daher muss es nach Zielen suchen, die beschränkt und eingrenzend sind. 5Das
Ego denkt, die Totalität müsse das, was einer gewinnt, verlieren. 6Und
dennoch ist es Gottes Wille, dass
ich lerne, dass das, was einer gewinnt, allen gegeben wird.

2. 1Vater, dein Wille ist
total. 2Und das Ziel, das ihm entstammt, teilt seine Totalität. 3Welches
andere Ziel als die Erlösung der Welt könntest
du mir gegeben haben? 4Und was außer diesem könnte
der Wille sein, den mein
Selbst mit
dir geteilt hat?