Die Vergebung setzt allem Leiden und Verlust ein Ende.

1. 1Die Vergebung malt das
Bild einer Welt, in der das Leiden vorbei ist, Verlust unmöglich wird und Ärger
keinen Sinn ergibt. 2Der Angriff ist vergangen, und die Verrücktheit
hat ein Ende. 3Welches Leiden ist jetzt vorstellbar? 4Welcher
Verlust kann aufrechterhalten werden? 5Die Welt wird zu einem Ort
der Freude, des Überflusses, der Nächstenliebe und des endlosen Gebens. 6Sie
ist dem Himmel jetzt so ähnlich, dass
sie rasch in das Licht verwandelt wird, welches sie widerspiegelt. 7So
hat die Reise, die Gottes Sohn begann,
im Licht, aus dem er kam, geendet.

2. 1Vater, wir möchten unseren Geist
dir wiedergeben. 2Wir haben ihn verraten, in einem
Schraubstock der Bitterkeit gehalten und ihn mit Gedanken von Gewalt und Tod
erschreckt. 3Jetzt möchten wir wieder in
dir ruhen, so wie du uns
erschaffen hast.