Christi ist die Schau, die ich heut verwenden will.

1. 1Jeden Tag, jede Stunde, jeden
Augenblick wähle ich, worauf ich schauen will, die Geräusche, die ich hören
will, und die Zeugen dessen, wovon ich möchte, dass es die Wahrheit für mich
sei. 2Heute beschließe ich, auf das zu schauen, wovon
Christus möchte, dass ich es sehe, auf
Gottes Stimme zu hören und die Zeugen
für das zu suchen, was in Gottes Schöpfung
wahr ist. 3In der Sicht Christi
begegnen sich die Welt und Gottes
Schöpfung, und während sie zusammenkommen, schwindet alle Wahrnehmung
dahin. 4Seine gütige
Sicht erlöst die Welt vom Tod, denn alles, worauf
er schaut, kann nur leben in Erinnerung an den
Vater und den
Sohn, den vereinten Schöpfer
und die Schöpfung.

2. 1Vater, die Schau Christi
ist der Weg zu dir. 2Was
er erblickt, lädt die Erinnerung
an dich ein, in mir
wiederhergestellt zu werden. 3Und das, beschließe ich, soll das
sein, worauf ich heute schauen möchte.